Diese 10 polnischen Wörter sollten Sie kennen

2019/08/30
Diese 10 polnischen Wörter sollten Sie kennen

Ob Tourist in Polen, Chef von polnischen Arbeitern oder einfach Sprachen-Liebhaber: Einige Wörter in Polnisch zu beherrschen, schadet sicherlich nicht. Denn auch wenn Polen unser direktes Nachbarland ist, können nur die wenigsten Deutschen Polnisch sprechen. Selbst die einfachsten Wörter zur Begrüßung oder zum Bedanken kennen viele Deutsche nicht. Zeit, das zu ändern!

Viele deutsche Unternehmen setzen auf polnische Arbeiter, und polnische Städte wie Krakau oder Warschau sind ein beliebtes Ziel für Städtereisen.

Machen Sie sich also ein wenig vertraut mit der polnischen Sprache, um etwas freundlicher zu wirken und Ihrem nächsten polnischen Gesprächspartner zu zeigen: Hey, ich interessiere mich für deine Kultur!

Polnisch ist dabei alles andere als einfach zu erlernen, zumindest für uns Deutsche. Als slawische Sprache hat das Polnische nur wenig mit dem Deutschen (eine germanische Sprache) zu tun. Im Gegenteil: Sogar andere Buchstaben umfasst das polnische Alphabet: Als Basis dienen die für uns „normalen“ Buchstaben des lateinischen Alphabets, und dazu kommen Ą, Ć, Ę, Ł, Ń, Ó, Ś, Ź und Ż. Allein drei verschiedene Variationen des Z machen uns Deutschen also das Leben schwer.

Erfahren Sie mehr über polnische Arbeiter in unseren Case Studies oder fordern Sie ein unverbindliches Angebot an!

Die wichtigsten Wörter für die Verständigung auf Polnisch

Wenn Sie zumindest ab und an mal mit einem polnischen Wort gegenüber Ihrem polnischen Mitarbeiter, dem polnischen Kumpel oder im Urlaub glänzen möchten, dann empfehlen wir Ihnen diese Liste (und ansonsten natürlich ein gutes Online-Wörterbuch für Polnisch, wie zum Beispiel bei Pons):

Cześć / Hallo, Tschüss

Der echte Alleskönner unter den polnischen Wörtern (auch wenn das Wort an sich erst einmal nach „Tschechien“ klingt). Mit cześć können Sie Ihren Gesprächspartner sowohl begrüßen als auch verabschieden. Praktisch, oder?

Tak / Ja und nie / nein

Ja und nein sagen zu können, ist die Grundlage in jeder Sprache – auch wenn sich diese Wörter natürlich auch wunderbar per Kopfbewegung ausdrücken lassen. Allzu schwer sind die beiden Wörter auch im Polnischen nicht. Tak und nie können Sie sich einfach merken; und wenn Sie das Wortpaar einige Male angewendet haben, sitzt es definitiv.

Dziękuję / Danke

Und schon wird’s kompliziert: Das polnische Wort für „danke“ schreckt viele Deutsche schon beim Lesen ab. Umso größer ist die Freude bei Ihrem polnischen Gesprächspartner, wenn Sie sich dennoch an der Aussprache versuchen und es vielleicht sogar einigermaßen hinbekommen.

Jak leci? / Wie geht’s?

Um etwas ins Gespräch zu kommen, sind solche Floskeln enorm nützlich. Starten Sie Ihr nächstes Gespräch mit einem Polen mit „Jak leci?“, das wird ihn erfreuen.

>> Lesen Sie auch: Deutscher Arbeitsmarkt – Diese Jobs werden noch lange gefragt sein!

Rzeczpospolita / Republik

Ein etwas spezielles Wort, das sicherlich nicht im Alltag angewendet werden kann. Trotzdem ist der Ausdruck wichtig, um die polnische Kultur etwas besser zu verstehen: „Rzeczpospolita“ heißt nicht einfach nur Republik, sondern steht wortwörtlich für die „gemeinsame Sache“. Die Rzeczpospolita Polska, wie Polen offiziell heißt, ist also stolz auf ihre gemeinsamen Errungenschaften.

>> Sie interessieren sich für Zeitarbeit Polen? Lesen Sie auch unseren Artikel über Zeitarbeit in Deutschland!

Wenn Sie mit polnischem Personal arbeiten möchten, sollten Sie auf eine Zeitarbeitsfirma Polen zurückgreifen, die sich mit den kulturellen Besonderheiten und der Rekrutierung polnischen Personals vor Ort auskennt. Fordern Sie noch eine ein Angebot bei CPC an!

Gratulajce! / Gratulation!

Polen sind sehr beziehungsorientiert, daher ist es für sie von großer Bedeutung, wenn ihnen zum Geburtstag oder zu anderen besonderen Anlässen gratuliert wird. Übrigens: Wer „Alles Gute zum Geburtstag“ korrekt übersetzen kann, ist schon echter Polnisch-Profi. Denn das heißt auf Polnisch „Wszystkiego najlepszego z okazji urodzin!“ Falls Sie da nur Bahnhof verstehen, belassen Sie es bei der Kurz-Variante „Gratulacje“.

robić / tun

Ein bisschen Polnisch-Grammatik: Nahezu jedes polnische Verb endet auf -ić. Für einfache Anweisungen und Beschreibungen können Sie „robić“ verwenden.

Na zdrowie! / Prost!

Wie bereits erwähnt: Polen sind beziehungsorientierte Menschen und mögen es folglich, auch mal zusammen anzustoßen. Wenn Sie als Deutscher sich dazugesellen, umso besser. Und „Na zdrowie“ als Spruch ist da natürlich unverzichtbar!

Bigos / Polnisches Nationalgericht

Eine weitere spezielle Vokabel in dieser Liste. Bigos ist das polnische Nationalgericht, ein Krauteintopf mit verschiedenen Fleisch- und Wurstsorten. Viele Polen sind begeistert von dem einfachen, aber schmackhaften Gericht. Und für den Inhalt des „Bigos“ gilt: Alles kann rein, nichts muss.

Do widzenia! / Auf Wiedersehen

Am Ende des Gesprächs (oder auch des Arbeitsvertrags mit dem polnischen Angestellten) sollte sich ordentlich verabschiedet werden. Und wie ginge das besser als mit der Standard-Floskel „do widzenia“? Und: Gerne freuen wir uns auch auf ein Wiedersehen auf diesem Blog!

Wir hoffen, dass Sie die eine oder andere Vokabel in Ihren Wortschatz einbauen können und Ihre polnischen Kollegen schon bald damit überraschen können. Sie sind noch auf der Suche nach einem polnischen Arbeiter für Ihre Firma? Informieren Sie sich bei der CPC Group und teilen Sie uns Ihr Anliegen mit. Wir würden uns freuen, eine Lösung für Ihre Projekte zu finden.

Sie möchten gerne Mitarbeiter aus Polen, zum Beispiel polnische Elektikrer, einstellen? Gerne erläutern wir Ihnen auch persönlich den Unterschied zwischen Zeitarbeit und Direkteinstellung. Kontaktieren Sie uns gerne!