Rechtliches bei der Anstellung polnischer Mitarbeiter

2019/08/30
Rechtliches bei der Anstellung polnischer Mitarbeiter

Polnische Mitarbeiter zu beschäftigen, kann für deutsche Arbeitgeber viele Vorteile mit sich bringen. Dass bei der Erreichung der Unternehmensziele Fachkräfte oder Helfer aus Polen helfen können, hat sich mittlerweile in Deutschland herumgesprochen.

Die CPC Group unterstützt Sie bei der Suche nach polnischen Arbeitskräften, wie zum Beispiel:

  • Polnische Elektriker
  • Polnische Produktionsmitarbeiter
  • Leiharbeiter Polen

Doch wie sieht die rechtliche Situation überhaupt aus? Wir versuchen, in diesem Artikel die wichtigsten Fragen bezüglich der Anstellung polnischer Mitarbeiter zu klären.

Sich neue Mitarbeiter im Ausland zu suchen, kann zum komplexen Prozess werden: Die meisten Unternehmen kennen sich auf den Arbeitsmärkten außerhalb ihres Heimatlandes nicht gut genug aus, um dort genau die richtigen Mitarbeiter zu finden.

Was man also beachten sollte: Sich mit der rechtlichen Situation auseinanderzusetzen, um in keine Fallen zu tappen. Ein kleiner Crashkurs zu Rechtsfragen rund um ausländische und besonders polnische Arbeiter oder Personal aus Osteuropa hilft.

Regelungen der EU: Das gilt für polnische Arbeiter

Seit 2004 ist Polen Mitgliedsland der Europäischen Union. Damit einher gehen einige Rechte und Pflichten für unser östliches Nachbarland. Eines der wichtigsten Rechte für polnische Arbeitnehmer ist die Freizügigkeit. Dank dieser Regelung können Polen – und generell alle EU-Bürger – frei entscheiden, wo innerhalb der EU sie arbeiten möchten. Ohne Visum, ohne Arbeitsgenehmigung.

Dank der Arbeitnehmerfreizügigkeit können Polen also problemlos dort arbeiten, wo sie möchten. Als Arbeitgeber müssen Sie keine überbordende Bürokratie befürchten, ein einfacher Arbeitsvertrag reicht aus. Das Vorgehen bei der Einstellung eines polnischen Arbeiters entspricht demnach der Vorgehensweise bei einem deutschen Angestellten.

Welches Recht gilt für polnische Arbeitnehmer?

Diese für Arbeitgeber entscheidende Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Jedoch gilt in der Regel das deutsche Recht, wenn Ihre Firma in Deutschland ansässig ist.

Damit profitieren polnische Arbeitnehmer auch von den gleichen Rechten, die für Deutsche gelten: Beispielsweise ist der Mindestlohn auf Ihre polnischen Angestellten ebenso anzuwenden, wobei bei kurzfristig auch Sachleistungen wie das Stellen einer Unterkunft angerechnet werden können.

Seit dem 1. Januar 2019 liegt der Mindestlohn bei 9,19 Euro pro Stunde, zum 1. Januar 2020 steigt das gesetzliche Minimum erneut, auf dann 9,35 Euro. Das entspricht bei einem Vollzeitjob einem Lohn von knapp 1.600 Euro pro Monat. Allerdings sieht das Gesetz zum Mindestlohn einige Ausnahmen vor, die von deutschen Unternehmen gerne ausgenutzt werden. Übrigens: Auch Branchenverträge müssen eingehalten werden. Für Zeit- und Leiharbeiter in Deutschland liegt die Schwelle zum Beispiel etwas höher, hier fallen derzeit mindesten 9,79 Euro pro Stunde an.

Polnisches Recht wird im Übrigen nur für Arbeitnehmer in Deutschland angewendet, die nur vorübergehend hierzulande arbeiten und bei einem polnischen Arbeitgeber angestellt sind. Die Grenze beträgt sechs Monate – wenn ein Pole länger in Deutschland arbeitet, muss er trotz des polnischen Arbeitgebers in Deutschland zum Beispiel Steuern zahlen. Geregelt ist all dies im Arbeitsnehmerüberlassungsgesetz (AÜG). Weitere Informationen erhalten Sie auf diesen Info-Seiten der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer.

Weitere Tipps zu polnischen Arbeitern bei der CPC Group

Sie benötigen weitere Informationen über polnische Arbeiter und deren rechtliche Situation? Lassen Sie es uns wissen, wir helfen Ihnen gerne weiter. Als Spezialist für die Rekrutierung von polnischen Arbeitskräften in Deutschland haben wir die nötige Erfahrung und natürlich die nötigen Lizenzen. Beschreiben Sie uns einfach auf unserer Homepage Ihr Projekt oder Ihre Fragen, und wir als Zeitarbeitsfirma Polen kümmern uns so schnell wie möglich darum.

Sie möchten gerne einen polnischen Mitarbeiter einstellen? Gerne erläutern wir Ihnen auch persönlich den Unterschied zwischen Zeitarbeit und Direkteinstellung. Kontaktieren Sie uns gerne!