Personalleasing Definition: Wir klären Sie auf!

2019/10/21
Personalleasing Definition

Personalleasing, Arbeitnehmerüberlassung, Zeitarbeit: All diese Begriffe stehen für dasselbe Prinzip, nämlich Arbeit auf Zeit. Was genau hinter diesem Konzept steckt, erklären wir Ihnen jetzt kurz und bündig, damit Sie bei der Suche nach Zeitarbeitern aus Polen genau wissen, wo Sie stehen.

Was ist Personalleasing?

Wie bereits erwähnt sind vor allem Begriffe wie „Zeitarbeit“ oder „Personalleasing“ bereits vielen bekannt. Diese Art von Arbeit lässt sich am besten als eine Art Dreiecksverhältnis beschreiben. Wo sonst das Arbeitsverhältnis aus zwei Parteien besteht, dem Arbeitgeber und dem Arbeitnehmer, ist bei dem Personalleasing ein dritter Akteur involviert: das Zeitarbeitsunternehmen.

Dabei handelt es sich um ein Unternehmen, das Zeitarbeiter aus Osteuropa anstellt und diese dann befristet bei passenden Entleihunternehmen, auch Entleiher genannt, einstellt. Das heißt also, dass der Leiharbeitgeber keinen Arbeitsvertrag mit dem Arbeitnehmer abschließt. Das Zeitarbeitsunternehmen kümmert sich im Endeffekt darum, dass Sie befristete Arbeiter zum von Ihnen bestimmten Zeitpunkt einstellen können.

Dies geschieht im Rahmen eines Zeitarbeitsüberlassungsvertrags. Es wird hierbei zu keinem Zeitpunkt ein Vertrag zwischen dem Zeitarbeiter und dem Entleiher abgeschlossen.

Was genau steckt hinter dem Leiharbeitsvertrag?

Wie bereits erwähnt läuft der Arbeitsvertrag zwischen dem Zeitarbeitnehmer und dem Entleiher. Das bedeutet konkret, dass der Arbeitnehmer also seine Arbeitsleistung nicht bei dem Unternehmen vollbringt, in dem er gerade Arbeit verrichtet, sondern bei dem Entleiher. Genau deshalb wird diese Art von Arbeit auch Personalleasing oder Arbeitnehmerüberlassung genannt.

Laut Gesetz gelten für Zeitarbeitnehmer aus Osteuropa die gleichen Pflichten und Rechte wie für andere Arbeiter auch. Dazu zählt zum Beispiel die Einhaltung des Mindestlohns, gesetzlicher Urlaubsanspruch, gesetzlicher Kündigungsschutz und Arbeitsschutz. Hinzu kommt die komplette Sozialversicherungspflicht. Es gilt der Gleichstellungsgrundsatz, der dafür sorgt, dass der Zeitarbeitnehmer unter ähnlichen Arbeitsbedingungen seine Arbeit verrichtet, wie vergleichbare Eingestellte des Entleihers.

Vorteile des Personalleasings

Die Zeitarbeitsbranche wächst seit Jahren stetig. Gesetzliche Regulierungen und Absicherungen haben diese Art der Arbeit einer größeren Masse an potenziellen Zeitarbeitnehmern aus Polen eröffnet. Dass diese Gesetze und Regeln auch für Zeitarbeiter aus anderen EU-Ländern gelten, macht es auch Arbeitern aus Polen reizvoll, in Deutschland für die Erntesaison zu arbeiten.

Die Zeitarbeit kann also viele verschiedene Menschen ansprechen und dafür sorgen, dass Sie vor Beginn der Erntesaison nicht voller Angst und Bange auf ausreichend Hilfe hoffen müssen.

Das Zeitarbeitsunternehmen steht Ihnen dabei stets zur Verfügung und sorgt dafür, dass Ihr Unternehmen keinen Arbeitskräftemangel erfahren muss. Stattdessen hilft es, stets die richtigen Arbeiter zum richtigen Zeitpunkt in Polen zu finden und diese dann mit Ihrem Unternehmen in Deutschland in Kontakt zu bringen.

Fordern Sie Ihr Angebot von CPC Consulting an!