Entwicklung des deutschen Zeitarbeitsmarktes

2019/10/02
Entwicklung des deutschen Zeitarbeitsmarktes

Der prognostizierte Rückgang der Arbeitslosigkeit wird die Nachfrage nach Zeitarbeitskräften in Deutschland erhöhen. Informieren Sie sich über die aktuelle Situation auf dem Zeitarbeitsmarkt und den Anteil der Mitarbeiter aus Osteuropa.

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) prognostiziert, dass die Arbeitslosigkeit in Deutschland im Jahr 2020 2,23 Millionen Menschen erreichen wird, das sind rund 120.000 weniger als im Jahresdurchschnitt 2018. Für 2019 erwarten die Forscher einen Rückgang um fast 190.000 Menschen auf 2,35 Millionen Arbeitslose. Dieser Effekt wird sich direkt auf den Markt für Personaldienstleister auswirken, da er den Bedarf an Zeitarbeit erhöht.

Unternehmen, die unter Arbeitskräftemangel leiden, die in der Vorweihnachtszeit – vor allem in der Logistik- und Fertigungsindustrie – die Zahl ihrer Teams verdoppeln müssen, sind bereit, die Dienste von Zeitarbeitsfirmen und die Ressourcen von Zeitarbeitern zu nutzen.

Rund 1 Million Leiharbeitnehmer, die zwischen Juli 2017 und Juni 2018 in Deutschland beschäftigt waren, kommen aus Osteuropa. Laut Statistik arbeiten mehr als 50% der Leiharbeitnehmer in Assistenz-/Hilfspositionen und etwa 1/3 sind Spezialisten/Handwerker. Die meisten von ihnen sind Männer (730 000), von denen die Hälfte im verarbeitenden Gewerbe und 1/3 im Bereich der Unternehmensdienstleistungen beschäftigt sind. Von den rund 305.000 Frauen mit Zeitarbeitsverträgen sind die meisten in Dienstleistungsberufen tätig.

Heute boomt die Zeitarbeitsbranche und beschäftigt mehr Leiharbeiter als je zuvor. Die Arbeitnehmer haben die Möglichkeit, Berufserfahrung zu sammeln, Unternehmen und Arbeitgeber kennenzulernen und sich in einen neuen Arbeitsmarkt zu integrieren. Auf diese Weise hilft die Leiharbeit beim Übergang in die Vollzeitbeschäftigung. Bei den deutschen Arbeitslosen steigt die Wahrscheinlichkeit, nach der Zeitarbeit einen festen Arbeitsplatz zu finden, um 15%. Diese Art der Beschäftigung kann jedoch insbesondere Ausländern helfen. Bei der Arbeit können sie ihre Sprachkenntnisse entwickeln, Erfahrungen sammeln und sich über lokale Vorschriften informieren. Darüber hinaus kann der neue Arbeitgeber die Leistung und das Wissen des Kandidaten besser einschätzen, indem er ihn während der Zeitarbeit testet. So hilft die Zeitarbeit bis zu 17-18% der Ausländer, eine feste Anstellung in Deutschland zu finden.